FFW Torgau - Nachrichten - 11.04.2008

Sprengstoffsuche in der Feuerwache

Gegen 8:00 war die Polzei mit zwei Spürhunden in der Feuerwache vor Ort. Diese hatten die Aufgabe das genannte Objekt nach versteckten Sprengstoff abzusuchen. Das ganze beruhte Gott sei Dank auf eine Ausbildung der beiden speziell ausgebildeten Deutschen Schäferhunde. Zuerst wurden die kompletten Schränke mit den Einsatzuniformen der Kameradinnen und Kameraden abgesucht und es wurde natürlich auch der "vermutete Stoff" gefunden. Danach wurde in der Fahrzeughalle sämtliche Einsatztechnik systematisch unter die Lupe bzw. die Nase genommen und wie auch schon eingangs "angenommen" auch dieses Problem gelöst.
Nun aber gab es erst einmal eine verdiente Pause für die beiden "Kommissare Spürnasen". Ich hatte nun die Gelegenheit mich mit den Hundführern über die Ausbildung der Vierbeiner auszutauschen. Leider war die Zeit dafür viel zu kurz gewesen. Als Abschlussübung mußten die beiden Polizeihunde den Kellerbereich absuchen. Wenn das die Polizeibeamten hätten alleine erledigen müssen - wer weiß wie lange sie dazu gebraucht hätten um den "brisannten Sprengstoff" zu finden. Höchstwahrscheinlich zu lange vermute ich. Die Übungen mußten übrigens die Hunde jeweils einzeln absolvieren. Jedenfalls war es sehr interessant gewesen und man kann getrost sagen, daß sich die Hundeführer auf ihre "Schnüffler" im Alltag absolut verlassen können. Weitere Fotos dazu finden Sie auch noch hier.



nach oben


(C) 2007-2014 - Alle Rechte unterliegen der Freiwilligen Feuerwehr Torgau. - Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Wehrleiter oder an den Webmaster.

Diese Seite drucken