Textversion
Textversion

Impressum Haftungsausschluss Kontakt Sitemap Webmaster Warnungen

Druckbare Version

Lied 12

Florians - Lied

0 heiliger Sankt Florian,
mit frommem Sinn wir kommen an.
Lass deine Fürsprach uns erfahrn
in Wassernot und Feuersg'fahrn.

Und wenn im Herzen sich entzündt
das Feuer schwerer Schuld und Sünd,
dann lösch das Feuer, steh uns bei,
auf dass uns Gott sein Gnad verleih.

Geht es dereinst zum letzten End,
mach, dass das Herz in Lieb entbrennt
zum Vater der Barmherzigkeit,
der uns schenkt die ewig' Seligkeit.

(Melodie: unbekannt)
(Quelle: Anette Thoma für die Florianskirche in Frasdorf)

nach oben